Frühling in LangenargenLangenargen

Match Race Langenargen

Wie jedes Jahr über Pfingsten, fand auch diesmal das Match Race Langenargen statt. Hier kann man den Segelprofis bereits zum 21. Mal über die Schultern schauen. Vom 12. bis 16. Mai traf sich die internationale Duellsegel-Elite im Dreiländereck zum Großen Preis von Deutschland. Da wir auf diesem Gebiet nicht so versiert sind, haben wir uns dieses auch mal genauer angeschaut. Für Kinder und Familien ist ebenfalls eine Menge geboten. Es gibt eine Reihe an regionalen Speisen und Getränken sowie verschiedene Aktivitätsangebote.

Match Race Langenargen

 

Ablauf Match Race Langenargen

Beim Match Race segeln immer zwei Teams gegeneinander. In Begleitbooten sitzen Schiedsrichter, die sofort über Regelverstöße entscheiden. Die Segler segeln von der Startlinie am Wind hoch bis zur Luv-Tonne, die sie umrunden und wieder zur Lee-Tonne zurück segeln, dann wieder hoch zur Luv-Tonne, wieder umrunden und dann zum Endspurt zurück zur Lee-Tonne ins Ziel.

Fünf Minuten vor dem Start wird das Signal, der Ankündigungsschuss vom Startschiff aus abgegeben. Vier Minuten vorher wird noch eine Flagge gezeigt und es erfolgt ein Hupton – dann kann es losgehen. Die 2 Segelboote (1 gelb, das andere blau gekennzeichnet) begeben sich auf den Weg zur Startbox und begeben sich hier schon in ein Duell für die bessere Startposition.

Zwei Schiedsrichter entscheiden über Regelverstöße, wenn eine Mannschaft eine gelb- rot gestreifte Flagge hochhält, um auf einen Regelverstoß der anderen Mannschaft hinzuweisen.

Der Schiedsrichter zeigt entweder die blaue Flagge, was bedeutet das blau gekennzeichnete Boot muss einen Strafkringel fahren oder die gelbe Flagge, was dann eben bedeutet, dass das gelb gekennzeichnete Boot einen Strafkringel fahren muss.

Das Boot mit dem Wind von rechts hat grundsätzlich Vorfahrt. Bei der Wendeboje hat das innenliegende Boot Vorfahrt und darf zuerst wenden. Es entscheiden meistens nur Zentimeter über den Sieg.

Match Race Langenargen

Das Match Race ist immer sehr gut besucht. Es gibt genug Bierbänke für Zuschauer und für Kinder wurde ein Sandhaufen aufgeschüttet, sodass diese auch gut beschäftigt waren.

Hier finden Sie noch weitere Bilder von unserem Besuch des Match Race Germany in Langenargen: Weitere Bilder

Hier geht es zurück zu den Ausflugszielen: Ausflugsziele